Einkaufswagen 0

Rezensionen

Kathrin von Lando (Komfort Gurt Springen/VS):

"Vielen Dank fürs ausprobieren! Ich habe mich selbst gewundert, was der Gurt für einen positiven Effekt hat. Beim normalen Gurt, egal ob mit oder ohne Elastik, hält er gerne die ersten Runden die Luft an, was sich dann im kurz treten der Vorderbeine, sowie dem Gefühl, dass er sich in der Kruppenregion festhält, äußerst. Man hat das Gefühl "gegen einen Berg" zu sitzen. Wie man in dem Video sieht, ist es bei dem Komfort Gurt nicht zu sehen, obwohl wir auch da nicht zaghaft gegurtet haben, schon allein um zu sehen, ob tatsächlich ein Unterschied zu sehen ist."

 

 

Vanessa von Stern (Komfort Gurt Springen/VS):

"So unser kleiner Bericht, 

Am Anfang dachte ich wirklich, dass der Gurt nichts bringt, da Stern schon immer gerne mal gezwickt hat..aber nach dem 2. Mal wurde das Zwicken immer weniger. Er war ganz anders mit diesem Gurt auch beim Nachgurten wurde nicht mehr geschnappt, geschweige denn getreten. Ich würde diesen Gurt immer wieder empfehlen! 

LG Vanessa und Stern" 

Antje und Kay (Komfort Gurt Springen/VS):

 

 

Karen und Sunny (Komfort Gurt Springen/VS):

 

 

Henny und Chino (Komfort Gurt Western):

"Chino fand den Gurt super - er geht viel entspannter und ist lockerer. :) Wirklich ein tolles Teil."

Jeanette von Chamonix (Komfort Gurt Springen/VS und Dressur): 

"Super toll an diesem Gurt ist die enorm flache Auflage seitlich. Egal welcher Pferdetyp, ich hatte immer genug Ellbogenfreiheit. Durch die Kombination von viel elastischem Material und der Brustplatte mit Polsterung ist ein sehr weiches und gleichmäßiges Gurten möglich. Denn das ist klar der Vorteil von Strechmaterialien: Das Angurten ruckelt weniger. Dass man dann besonders vorsichtig sein muss, um nicht zu fest zu gurten, sollte klar sein. Am Kurzgurt mochte ich, dass die Lederunterlage der Schnallen nicht zu breit ist. So passte er auch beim Pony gut.

Der Gurt wurde von den Testpferden durchweg gut angenommen. Ich kann kein Aha-Erlebnis ausmachen, bei dem die Pferde von Beginn an weit mehr zufrieden waren. Doch alle haben den Gurt akzeptiert und wenige Anzeichen von Unzufriedenheit gezeigt.

Ehrlich gesagt kann ich kaum Schwachstellen ausmachen. Dadurch, dass er aus Elastikbändern besteht, muss man natürlich aufpassen, mit dem richtigen Maß nachzugurten. Aber genau das macht das  Gurten bei sensiblen Pferden leichter: Es ruckelt wenig beim Angurten, das Material gibt gleichmäßig nach. Die Brustplatte ist trotz Polsterung nicht wahnsinnig weich. Keines der Pferde hat das irgendwie negativ angezeigt, aber aus rein menschlicher Sicht ist diese Platte härter als die Platte von Vergleichsmodellen. Sie ist auch im Vergleich zu den anderen Modellen kleiner gehalten.

Tatsächlich hat mich dieser Gurt total überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass ich den so gern nutze. Ich habe den Pferdefaible Tapestry Komfort Gurt besonders in der Langversion sehr gern verwendet und sehr oft unbewusst zu diesem Gurt gegriffen, wenn ich gesattelt habe! Er ist ein richtig gutes Alltagsmodell und ist super für Pferde, die kein allzu großes Gurtzwang-Problem haben, denen man aber dennoch einen angenehmen, gut funktionalen Gurt gönnen möchte. Durchweg fühlten die Pferde sich mit dem Gurt wohl. Der absolute Pluspunkt ist die enorm flache Auflage seitlich und damit die Ellbogenfreiheit." Hier findet ihr den kompletten Testbericht mit Bildern: https://alifewithhorses.de/blog/2018/10/09/gurt-tapestry-test/